Mo-Fr | 09.00 - 19.00

030 5683 73044 Live Chat

Wie nehme ich am Bauch ab?

Warum sammelt sich Fett am Bauch an?

Bei manchen Menschen ist die Neigung zu Bauchfett erblich bedingt und in diesen Fällen kann es noch schwerer sein, im Bauchbereich abzunehmen. Bei anderen Menschen ist der runde Bauch die Folge von zu vielen Bieren, Fastfood und anderen schlechten Essgewohnheiten. Bei wieder anderen scheint nichts zu helfen, um einen flacheren Bauch zu bekommen, egal mit wie vielen Sit-Ups sie es versuchen. Also, was tun? Verzweifeln Sie nicht, es gibt auf jeden Fall verschiedene Wege, die Ihnen beim Abnehmen helfen und dabei, sich in Ihrem Körper wieder wohl zu fühlen.

Wie bekomme ich einen flacheren Bauch?

Das Fettgewebe in der Mitte Ihres Körpers wird Viszeralfett genannt und um einen flacheren Bauch zu bekommen, müssen Sie den Körperfettanteil im gesamten Körper senken. Für viele Menschen ist es besonders schwer, Gewicht um ihre Körpermitte herum zu verlieren. Da man leider nicht nur an einem bestimmten Körperteil abnehmen kann, müssen Sie sich um Ihren ganzen Körper kümmern, wenn Sie einen flacheren Bauch bekommen wollen. Dabei kann es hilfreich sein, eine Diät mit wenigen Kalorien und wenig Fett zu verfolgen. So lecker Fastfood auch ist, darauf sollten Sie ganz sicher verzichten. Größere Mengen alkoholischer Getränke wirken sich eben falls auf Ihren Bauchumfang aus. Achten Sie zudem auf die Menge der Kohlenhydrate, die Sie zu sich nehmen, da diese Stoffe direkt in Fett umgewandelt und in der Gegend um Ihren Bauch herum gespeichert werden, wenn sie nicht sofort während einer Sporteinheit verbrannt werden. Schauen Sie sich unsere Tipps an und tun Sie was gegen Ihren Rettungsring!

Trainings-Geheimnisse

Wenn Sie das Fett an Ihrem Bauch verlieren wollen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass endlose Situps vielleicht Muskeln aufbauen, aber kein Fett verbrennen. Das bedeutet, dass Sie Ihre Bauchmuskeln aufbauen, diese aber immer noch unter einer Fettschicht verborgen bleiben. Deshalb sollten Sie mehr Ausdauer- und Krafttraining in Routine einbauen. Übungen wie Kniebeugen, Bankdrücken oder Gewichtheben beanspruchen eine große Anzahl an Muskeln auf einmal und Sie verbrennen so mehr Kalorien. Gleichzeitig trainieren Sie Ihre Bauchmuskeln und helfen Ihnen beim Abnehmen. Zusätzlich können Sie mehr Übungen für den Oberkörper machen und so überschüssiges Fett in diesem Körperbereich verbrennen.

Was sollte man essen, um abzunehmen

Was sollte ich essen?

Das beste Training hilft nichts, wenn Sie weiterhin nur Junkfood essen. Deshalb sollten Sie Ihre Essgewohnheiten anpassen, um so Ihre Trainingsanstrengungen zu unterstützen. Essen Sie weniger Fertiggerichte und mehr Vollwertkost, wie zum Beispiel:

  • Proteine, zum Beispiel Fleisch, Geflügel, Fisch, Eier und Hüttenkäse
  • Gemüse, zum Beispiel Spinat, Salat und Brokkoli
  • Obst, zum Beispiel Bananen, Äpfel, Orangen und Birnen
  • Kohlehydrate, zum Beispiel braunen Reis, Vollkornpasta und Hafer
  • Gesunde Fett, zum Beispiel Olivenöl, Nüsse, Butter und Körner
Bier hilft nicht beim Abnehmen

Lassen Sie das Bier stehen

Wussten Sie, dass Bier und Wein unter den Getränken mit die meisten Kalorien haben? Werfen Sie mal einen Blick in unseren Kalorienrechner und schauen Sie nach, wie viele Kalorien genau Sie trinken. Denn wenn Sie Gewicht verlieren möchten, ist es genauso wichtig, auf das zu achten, was Sie trinken, wie es ist, auf Ihre Mahlzeiten zu achten. Für manche Menschen mag es schwer sein, beim Alkohol zu verzichten. Sie müssen das Trinken auch nicht komplett aufgeben, aber schränken Sie es soweit wie möglich ein. Sie können statt Wein auch einen Drink wählen, der weniger Kalorien hat. Trinken Sie außerdem mehr Wasser und grünen Tee.

Essen Sie weniger Kohlehydrate

Kohlehydrate sind für Ihre Ernährung unverzichtbar, aber viele Menschen essen wesentlich mehr als ihr Körper braucht. Ihr Körper speichert die Kohlehydrate, die er nicht sofort braucht und wandelt sie in Körperfett um. Es ist eine gute Idee, die Kohlehydrate zu reduzieren, so dass sie – abhängig von Ihrem Trainingspensum – etwas die Hälfte Ihrer täglichen Kalorienmenge ausmachen- Am einfachsten können sie Kohlehydrate sparen, indem Sie auf Kartoffeln, Reis, Nudeln und Brot verzichten, beziehungsweise diese Dinge nur nach dem Training zu essen. Zusätzlich können Sie einen Kohlenhydrate-Blocker nehmen, der die Menge der Kohlehydrate verringert, die Ihr Körper in Fett umwandelt.

Man sollte bei einer Diät nicht hungern

Hungern Sie nicht

Der schlimmste Fehler, den Sie machen können, wenn Sie versuchen abzunehmen, ist zu hungern. Stellen Sie sicher, dass Sie sich gesund ernähren, während Sie eine Diät machen. Wenn Sie hungrig sind, heißt das, dass Sie nicht genug essen und Ihr Körper mehr Nährstoffe braucht, die er in Energie umwandeln kann. Nahrungsmittel sind diese Energie und wenn Sie nicht genug essen, fehlt Ihnen die Energie in allen Bereichen. Die richtigen Nahrungsmittel können Ihnen dabei helfen, Gewicht zu verlieren. Indem Sie mehr Proteine und gute Fette zu sich nehmen, helfen Sie Ihrem Körper dabei, das überflüssige Fett am Bauch abzubauen. Ein guter Weg, um weniger zu essen, aber trotzdem die nötigen Nährstoffe zu bekommen, sind Appetitzügler, die Ihnen dabei helfen, auf die Snacks zwischen den Mahlzeiten zu verzichten.

Um einen flacheren und attraktiverer geformten Bauch zu bekommen, versuchen Sie sich an einige dieser Tipps zu halten und sie in Ihrem Alltag anzuwenden. Trotzdem wird es einige Zeit dauern, bis sie Ihr Wunschgewicht erreicht haben. Falls Sie sich schon heute ein wenig schlanker fühlen wollen, versuchen Sie es mit einem Shapewear, die Ihren Bauch ein Stückchen flacher macht.

Kalorien sind der Schlüssel

Merken Sie sich: Wenn Sie Fett am Bauch verlieren wollen, müssen Sie überall Fett verlieren. Und das bedeutet, dass Sie die Anzahl der Kalorien, die Sie zu sich nehmen, verringern müssen. Jeder Körper ist anders und obwohl es verschiedene genetische Vorbedingungen gibt, ist der Bauch meistens einfach die erste Anlaufstelle des Körpers, wenn es um das Speichern von Fett geht. Wenn Sie daran etwas ändern wollen, essen weniger von den schlechten Sachen und mehr von den guten, solange sie gesund sind und wenige Kalorien haben. Wir helfen Ihnen auf dem Weg, so wie wir schon tausenden anderen Menschen seit 2005 geholfen haben.