• Unsere Niedrigstpreisgarantie

    Wir unterbieten jeden Preis

  • Gratis Lieferung (D, AT) ab 60€ Bestellwert

    Schnelle und zuverlässige Lieferung

  • Kundendatenschutz

    Ihre Daten sind bei uns sicher

5 Gründe, warum Sie ständig Hunger haben

Wir alle wissen, dass Hunger der Weg ist, wie der Körper uns sagt, dass er mit Energie versorgt werden muss und dass er Nahrung braucht. Nach dem Essen ist der Hunger vorübergehend weg und das ist eine gute Sache. Es gibt allerdings Menschen, bei denen dies nicht der Fall ist, es fühlt sich immernoch so an als hätten Sie Hunger und dass Sie den ganzen Tag essen könnten.

Dieses Problem kann mit einigen Ernährungs- und Lebensstiländerungen angegangen werden. Ein medizinisches Problem könnte allerdings auch der Grund für übermäßiges Essen sein und Sie könnten eine Behandlung benötigen. Wenn Sie Ihren Arzt konsultiert haben und kein medizinisches Problem vorliegt, dann ist die gute Nachricht, dass es einige Dinge gibt, die helfen können.

Warum habe ich ständig Hunger?

Zu viel Zucker
1. Zu viel Zucker
Der Verzehr von viel Zucker kann dazu führen, dass Ihr Blutzucker steigt, d.h. obwohl Sie sich für eine Weile satt fühlen, hält es nicht lange an. Zu viel davon kann auch den Appetit steigern, was dazu führt, dass Sie die ganze Zeit hungrig sind. Darüber hinaus enthält Zucker Fruktose, der laut Untersuchungen, wenn er in einer hohen Menge vorliegt, den Körper veranlasst, Ghrelin zu produzieren. Dies kann in einigen Regionen des Gehirns zu Inaktivität führen, was es dem Menschen erschwert, sich satt zu fühlen. Es gibt außerdem viele Lebensmittel und Getränke, die mit Zuckerzusatz angereichert sind und dadurch den Appetit erhöhen, so dass Sie extrem vorsichtig sein müssen, was Sie verzehren.
Nicht genügend Proteine
2. Nicht genügend Proteine
Im Laufe der Jahre haben Wissenschaftler angedeutet, dass der Verzehr von mehr Protein das Verlangen nach Essen verringern kann. Dies liegt daran, dass Proteine Sie auf eine befriedigendere Weise als Zucker sättigen. Studien haben weiter gezeigt, dass im Vergleich zu proteinarmen Lebensmitteln proteinreiche Lebensmittel die Nahrungsaufnahme reduzieren und die Aktivität und den Gewichtsverlust erhöhen. Daher wird empfohlen, dass eine durchschnittliche erwachsene Frau 46 Gramm Protein pro Tag und ein durchschnittlicher erwachsener Mann 56 Gramm verzehrt. Beginnen Sie also Ihren Morgen immer mit einer gesunden Dosis Protein! Sie können auch versuchen, hochwertige Proteinpulver in Ihre Ernährung aufzunehmen, um Ihre Hungergefühle zu kontrollieren.
Dehydrierung
3. Dehydrierung
Wasser ist bekannt dafür, dass es gesund und für unseren Körper unentbehrlich ist. Es ist daher wichtig, dass Sie immer ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen. Wasser kann auch dazu beitragen, dass man sich satt fühlt und so den Hunger mindern. Forscher haben auch gezeigt, dass Trinken von viel Wasser Übergewichtigen dabei hilft, Gewicht zu verlieren und den Appetitverlust zu fördern. Somit ist Wasser ein potenzieller, natürlicher Appetitzügler! Wasser ist außerdem auch eine der besten Antworten auf die Frage, warum man ständig hungrig ist?
Schlafmangel
4. Schlafmangel
Nicht genügend guten Schlaf zu bekommen, ist ein weiterer wichtiger Grund, warum man immer Hunger hat. Schlaf soll ein Gleichgewicht in unserem Körper schaffen, daher kann eine Schlafstörung zu Veränderungen in unserem natürlichen hormonellen Gleichgewicht führen, was wiederum das Hungergefühl bei einigen Menschen erhöht. Schlafmangel trägt auch bekanntlich zu anderen gewichtsbedingten Gesundheitszuständen wie Diabetes und Fettleibigkeit bei. Basierend auf einer Studie aus dem Jahr 2016 wurden Schlussfolgerungen gezogen, dass Männer mit Schlafstörungen ein höheres Maß an Ghrelin haben und dazu neigen, mehr zu essen als die, die normal schlafen. Es liegt hier also ein wichtiger Zusammenhang zu immer hungrig und müde zu sein vor!
Langeweile
5. Langeweile
Langeweile ist eine sehr ernste Ursache für Überernährung, die schließlich schwer aufzuhalten ist. Essen aus Langeweile ist in der Regel sinnlos und passiert, wenn wir kein Essen brauchen. Forscher glauben, dass die Ursache dafür die Freisetzung eines chemischen Botenstoffs namens Dopamin ist. Es steigert den Wunsch und das Verlangen nach mehr Nahrung.

Da es zahlreiche Gründe gibt, warum manche Menschen immer Hunger haben, ist der nächste Schritt, an der Minderung dieses Hungers zu arbeiten. Wie bereits erwähnt, ist eine wichtige Möglichkeit, dies zu bewältigen, eine Lebensstil- und Ernährungsumstellung, dies kann folgendes beinhalten:

  • Weniger Zucker und verarbeitete Lebensmittel zu sich nehmen
  • Mehr Protein in die Ernährung aufnehmen
  • Viel Wasser trinken
  • Ausreichend Schlaf bekommen
  • Aufhören, aus Langeweile zu essen