• Unsere Niedrigstpreisgarantie

    Wir unterbieten jeden Preis

  • Versandkostenfrei (DE) ab 75€ und (CH) ab 100€ Bestellwert
  • Kundendatenschutz

    Ihre Daten sind bei uns sicher

5 Tipps für eine gesunde Verdauung

Unser Verdauungssystem spielt bei der Gesundheit und dem Wohlbefinden unseres Körpers eine große Rolle. Sie ist für den Abbau der von uns verzehrten Lebensmittel, die Aufnahme der essentiellen Nährstoffe und die Entsorgung der Abfallprodukte verantwortlich. Was können Sie also tun, damit Ihr Verdauungssystem gesund bleibt? Wir haben für Sie eine Liste mit 5 einfachen Dingen zusammengestellt, die Sie tun können, um eine gesunde Verdauung zu unterstützen. Sie sind leicht im Alltag umsetzbar und haben einige Vorteile für Ihren Körper!

  1. Essen Sie viele Ballaststoffe

    Ballaststoffe sind der Schlüssel zu einem gesunden Verdauungssystem, da sie Ihre Verdauung in Bewegung halten. Bei ballaststoffarmer Ernährung kann es zu Verdauungsstörungen, Verstopfung und noch schwerwiegenderen Problemen kommen. Zu den besten ballaststoffreichsten Lebensmitteln gehören Vollkorn (wie Getreide, Nudeln und Brot), Hülsenfrüchte, Bohnen, Nüsse, Samen, Beeren, Melonen, Orangen, Bananen, Brokkoli und Mais. Außerdem sind diese Lebensmittel auch für andere Bereiche Ihrer Gesundheit von Vorteil.

  2. Trainieren Sie viel

    Bewegung ist nicht nur hervorragend für Ihre allgemeine Gesundheit, sondern auch für Ihre Verdauung. Durch regelmäßiges Training kann die Verdauung beschleunigt, die Durchblutung gefördert und die Muskeln im Magen-Darm-Trakt stimuliert werden. Dies trägt dazu bei, einen reibungslosen Ablauf des Verdauungssystems zu gewährleisten und Verdauungsstörungen zu vermeiden.

  3. Trinken Sie viel

    Ein wesentlicher Aspekt für ein gesundes Verdauungssystem ist den ganzen Tag über viel Wasser zu trinken und gut mit Flüssigkeit versorgt zu sein. Wasser wird bei der Verdauung benötigt, um die Nährstoffe aus der Nahrung aufzunehmen und um bei der Verdauung fester Lebensmittel zu helfen. Wenn Sie dehydriert sind ist das nicht nur schlecht für Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden, sondern es kann auch dazu führen, dass sich Ihre Verdauung verlangsamt und dann Probleme wie Verstopfung auftreten.

  4. Ergänzen Sie Ihre Ernährung mit Probiotika

    Probiotika sind lebende Bakterien, die helfen, das Verhältnis von "freundlichen" Bakterien im Darm zu erhöhen. Sie leben im Darm und unterstützen eine gesunde Verdauung. Sie tragen auch dazu bei, dass das Gleichgewicht in unserer Darmflora beibehalten wird, damit Sie nicht krank wird. Probiotika finden Sie in vielen Joghurts sowie in fermentierten Lebensmitteln wie Kefir und Kombucha. Sie können sie auch aus natürliche Probiotika erhalten, wenn Sie eine höher konzentrierte Dosis wünschen.

  5. Reduzieren Sie fettreiche Lebensmittel

    Wir alle kennen die Nachteile von frittierten und fetten Lebensmitteln aber wussten Sie, welche Auswirkungen sie auf Ihre Verdauung haben? Diese Lebensmittel sind sehr schwer zu verdauen, verlangsamen den Verdauungsprozess und können zu Verstopfung führen. Daher ist es am besten, die Menge an Fastfood zu begrenzen und fettarme Optionen auszuprobieren wie z.B. Magermilch oder Putenspeck.

Empfohlene Produkte