Weihnachten steht vor der Tür!Holen Sie sich -10% mit dem Rabatt CodeCHRISTMAS

  • Unsere Niedrigstpreisgarantie

    Wir unterbieten jeden Preis

  • Gratis Lieferung (D, AT) ab 60€ Bestellwert

    Schnelle und zuverlässige Lieferung

  • Kundendatenschutz

    Ihre Daten sind bei uns sicher

Die 5 ultimativen Lebensmittel gegen Wassereinlagerungen

Pflanzen wie Löwenzahn, Weißdorn oder Tee (schwarz oder grün) sind bereits bekannt gegen Wassereinlagerungen zu helfen. Weniger bekannt hingegen ist, dass es auch Lebensmittel gibt, die neben der entwässernden Wirkung auch eine harntreibende Wirkung haben, die auch bei Wassereinlagerungen helfen kann.

Wer unter Wassereinlagerungen bzw. Ödem leidet hat nun eine pflanzliche und natürliche Alternative zu Tabletten, Pillen und Kapseln. Denn auch die Natur hat viel zu bieten. Denn viele Obst- und r können den Körper bei der Entwässerung helfen und so gegen Wassereinlagerungen vorbeugen.

Wassermelone
Wassermelone
sie besteht zu 92% aus Wasser. Sie ist daher die perfekte Frucht für eine Erfrischung im Sommer - ganz einfach zum Essen oder als Smoothie zum Trinken. Die versteckte Qualität der Wassermelone ist es aber, dass sie ein ausgezeichnetes natürliches Diuretikum ist, mit dem Sie Wassereinlagerungen in Ihrem Körper einfach reduzieren können. Die Wassermelone kann auch dabei helfen das Verdauungssystem zu regulieren.
rote und grüne Trauben
Trauben
ein Vorteil ist, dass Trauben, nur sehr wenige Kalorien besitzen. So können Sie sie ohne schlechtem Gewissen essen ohne zuzunehmen. Der zweite Vorteil ist, dass Trauben einen hohen Kaliumspiegel gegenüber einem sehr niedrigen Natriumspiegel aufweisen. Dies verleiht ihnen harntreibende Eigenschaften und können so bei Wassereinlagerungen unterstützen.
Sellerie
Sellerie
es ist vor allem für die Bekämpfung von Bluthochdruck bekannt. Auch wegen seines niedrigen Kaloriengehalts geschätzt, zeichnet es sich durch einen hohen Gehalt an Kalium und Natrium aus, was ihm starke diuretische Eigenschaften verleiht.
Zwiebel
Zwiebeln
diejenigen, die oft Zwiebelsuppe essen, wissen wahrscheinlich wie gut ihre harntreibende Wirkung ist. Legt man eine halbe Zwiebel auf die Nieren und reibt diese ein, kann das helfen die Beseitigung von Flüssigkeiten im Körper zu stimulieren sowie zu erleichtern und so Wassereinlagerunge zu bekämpfen.
Spargel
Spargel
Dieses Gemüse enthält Asparagin, einen chemischen Wirkstoff der die Nieren stärkt und die Ansammlung von Giftstoffen erleichtert und so bei Wassereinlagerungen helfen kann. Ganz zu schweigen davon, dass Spargel eine reiche Quelle von Vitaminen (B, K) und essentiellen Mineralien für unseren Körper ist.

Es gibt also verschiedene natürliche Wege, die von der Natur geboten werden um zu Entwässern und vor Wassereinlagerungen zu schützen. Trotzdem kann man sich auch zusätzlich hilfe von natürlichen Nahrungsergänzungen holen um den Prozess zusätzlich zu unterstützen. Diese können auch helfen auf natürliche Weise den Körper zu entwässern und ihn gesund zu halten. Dadurch werden schwere Bein vermieden und sie können gesund in den Tag starten.