• Unsere Niedrigstpreisgarantie

    Wir unterbieten jeden Preis

  • Versandkostenfrei (DE) ab 75€ und (CH) ab 100€ Bestellwert
  • Kundendatenschutz

    Ihre Daten sind bei uns sicher

Waist Trainer - Funktioniert er wirklich, welche Risiken gibt es bei der Anwendung und wie hilft er beim Abnehmen

Waist Trainer, die manchmal auch als Waist Cincher oder Waist Shaper bezeichnet werden, liegen total im Trend. Stars, wie Kim Kardashian, Chrissy Teigen, Amber Rose und Jessica Alba, machen es vor und posten stolz Fotos von ihren Wespentaillen im Waist Trainer. Doch verhilft ein solcher Taillentrainer wirklich zur schlanken Mitte? Und wie gefährlich ist das Tragen des Korsetts eigentlich? Diesen und weiteren Fragen gehen wir im folgenden Artikel auf den Grund.

Was ist ein Waist Trainer?

Woman with Waist Trainer

Bei einem Waist Trainer handelt es sich um eine Art Gürtel in Miederform. Um die Taille getragen, bringt er diese in Form und versteckt gleichzeitig Fettpölsterchen unter der Brust, am Bauch und um die Hüften. Die meisten werden aus einer Kombination aus atmungsaktivem Latex oder Spandex und hautfreundlichem Material, wie Baumwolle oder Mischgeweben, gefertigt und oft nahtlos verarbeitet, weshalb sie sehr angenehm zu tragen sind. Genau wie Shapewear, kann der Waist Trainer prinzipiell auch unter enger Kleidung getragen werden, wobei er die Figur formschöner wirken lässt. Ganz nebenbei sorgt er für eine aufrechte Körperhaltung und stärkt so den Rücken.

Übrigens: Der Waist Trainer gehört, genau wie Schwitz- und EMS-Gürtel, zu den Bauchweggürteln.

Mit dem Waist Trainer zur schlanken Taille - Mythos oder Realität?

Waist Trainer werden oft als Wundermittel angepriesen, die einem in kürzester Zeit zur schlanken Taille verhelfen. Ganz so einfach ist das mit dem Waist Training natürlich nicht. Dennoch können Waist Shaper tatsächlich dazu beitragen, dass man endlich die perfekte Sanduhrfigur bekommt, von der man schon so lange träumt - und das ganz ohne kostspielige Besuche beim Beauty-Doc. Zum einen bringt er die Körpermitte natürlich durch Kompression in Form, solange er getragen wird. Zum anderen führt regelmäßiges Waist Training aber auch dazu, dass sich die Figur an sich verändert. Die Fettpölsterchen werden weg von Taille und Bauch und hin zur Hüfte geschoben. Man spricht dabei von einer Mobilisierung der Fettzellen.

Übrigens: Hört man auf, den Trainer regelmäßig zu tragen, mobilisieren sich die Fettzellen natürlich wieder zurück. Die Taille bleibt also nur langfristig schlank, solange das Waist Training nicht vernachlässigt wird.

Hilft der Waist Trainer also gar nicht beim Abnehmen?

Body Shaping with a Waist Trainer

Nicht in direkter Weise. Schließlich verschwindet das Fett nicht - es wird lediglich an eine andere Stelle geschoben. Trotzdem kann der Waist Trainer den Abnehmerfolg indirekt unterstützen. Durch die Kompression isst man automatisch weniger, wenn man einen Waist Shaper trägt. Ganz einfach, weil man das Gefühl hat, dass der Magen schneller voll ist. Daneben zeigt er, wie die Körpermitte mit ein paar Pfunden weniger Gewicht aussehen könnte und motiviert einen dazu, dranzubleiben und nicht aufzugeben, auch wenn die Kilos nur langsam purzeln. Wer wirklich abnehmen möchte, kommt letztendlich also auch mit dem Waist Trainer nicht um eine gesunde Ernährung und regelmäßige Bewegung herum.

Übrigens: Trägt man den Taillentrainer zum Sport, soll er die Fettverbrennung durch das verstärkte Schwitzen zusätzlich anregen.

Ist das Tragen eines Waist Trainers gefährlich?

An und für sich kann ein Waist Shaper ganz gefahrlos getragen werden. Dennoch kann man seinem Körper mit Waist Training schaden. Nämlich dann, wenn man ohne das nötige Vorwissen damit beginnt. Die folgenden Aspekte müssen unbedingt beachtet werden:

Modell

Ein Waist Trainer ist kein klassisches Korsett. Er kommt ohne Stäbe aus und schmiegt sich eher sehr stark an den Körper an, anstatt diesen völlig unnachgiebig einzuzwängen. Man sollte also tatsächlich in einen richtigen Waist Trainer investieren und nicht auf die Idee kommen, das Dessous Korsett aus festem Stoff und Metall zweckzuentfremden.

Weite

Die meisten Waist Trainer können in einem gewissen Rahmen enger oder weiter gestellt werden. Sperrt man sich in einen viel zu engen Waist Trainer, kann dies ernsthafte Konsequenzen, beispielsweise in Form von Schäden an den inneren Organen, nach sich ziehen. Entsprechend muss hier unbedingt vorsichtig und mit Verstand gehandelt werden. Schließlich ist die schlanke Taille keinen gesundheitlichen Schaden wert.

Eingewöhnung

Trägt man den Waist Trainer zum ersten Mal, genügen zwanzig bis vierzig Minuten vollkommen. Schließlich muss sich der Körper zunächst an das neue spezielle Kleidungsstück gewöhnen.

Tragedauer

Auch wenn Kim Kardashian und Co. ihre Taillenformer scheinbar Tag und Nacht tragen, ist dies absolut nicht zu empfehlen. Die maximale tägliche Tragedauer liegt bei sechs Stunden. Wird diese dauerhaft stark überschritten, führt das dazu, dass die Bauchmuskulatur abgebaut wird. Schließlich wirkt der Waist Trainer stützend und entlastet die Bauchmuskeln. Und Muskeln, die nicht benutzt werden, bilden sich langsam aber sicher zurück.

Wie funktioniert das Waist Training?

Das Gute am Waist Training: Es ist ganz einfach, sodass jeder ohne große Vorbereitungen damit beginnen kann. Man legt den Waist Trainer an und trägt ihn - das war's eigentlich schon. Dabei ist es wichtig, die Tragedauer Schritt für Schritt zu steigern. Man kann in der ersten Woche beispielsweise mit einer Stunde pro Tag beginnen und jede Woche eine weitere Stunde hinzunehmen, bis das Maximum von sechs Stunden erreicht ist. Werden erste Erfolge sichtbar, kann der Waist Trainer vorsichtig (!) und in winzig kleinen Schritten enger gestellt werden.

Waist Trainer kaufen: Qualität hat oberste Priorität

Wer am Waist Trainer spart, spart definitiv an der falschen Stelle. Hier hat Qualität höchste Priorität. Die folgenden Punkte sollten beim Kauf beachtet werden:

Material

Das Material sollte angenehm auf der Haut liegen und dennoch eine effektive Kompression bieten. Der Waist Trainer sollte also aus hochwertigen, fein verarbeiteten Materialien bestehen, die zudem atmungsaktiv sind.

Größe

Besonders wichtig ist die Wahl der richtigen Größe. In den Produktbeschreibungen sind meist Größentabellen zu finden, die man sich unbedingt ansehen sollte. Den Umfang der Taille misst man an der schmalsten Stelle, die meist etwa zwei Zentimeter über dem Bauchnabel zu finden ist.

Form

Zu guter Letzt muss auch die Passform stimmen. Der Waist Trainer sollte also beispielsweise nicht so lang sein, dass es am unteren Brustansatz zu unangenehmen Reibungen kommt.

Übrigens: Wir empfehlen unseren atmungsaktiven Waist Trainer aus strapazierfähigem Material. Er ist besonders angenehm zu tragen und somit bestens für den täglichen Gebrauch geeignet.