• Unsere Niedrigstpreisgarantie

    Wir unterbieten jeden Preis

  • Versandkostenfrei (DE) ab 75€ und (CH) ab 100€ Bestellwert
  • Kundendatenschutz

    Ihre Daten sind bei uns sicher

Was ist Kollagen? Ihr ultimativer Leitfaden für Kollagen als Nahrungsergänzung

Ohne nachzudenken, geben die Menschen Tausende von Euro aus, um gegen ihren Alterungsprozess anzukämpfen. Von der plastischen Chirurgie, Botox und injizierbaren Füllstoffen bis hin zu chemischen Peelings und Laserbehandlungen, unternehmen die Menschen alles, was möglich ist, um wieder junge und strahlend schöne Haut zu erhalten!

Einer der ganzheitlichen und schönsten Ansätze ist jedoch die Verwendung von "Kollagen", dem Kraftpaket der Natur für Schönheit und Anti-Aging. Das ist der Grund, warum Kollagenpräparate die Schönheitswelt im Sturm erobert haben. Vom Serum über Pulver bis hin zu Kapseln findet man Kollagen in allen möglichen Formen. Es scheint, dass jeder besessen davon ist, seine Kollagenaufnahme zu erhöhen.

Bevor Sie anfangen, Ihren Kollagenspiegel zu erhöhen, haben wir hier alles, was Sie über dieses natürliche Schönheitsmittel wissen müssen, zusammengefasst.

Was ist Kollagen?

Image explaining what is collagen

Das Wort Kollagen leitet sich vom griechischen Wort "Kollagen" ab, wobei "Kolla" für Klebstoff und das "Gen" für etwas Produzierendes steht. Mit anderen Worten, Kollagen ist ein "klebstoffproduzierendes" Protein, das das Gewebe des Körpers zusammenhält und unterstützt. Es ist der wichtigste Baustein unseres Körpers, der bis zu 30% unserer Proteine ausmacht.

Genauer gesagt, bilden die Kollagene (nach Trockengewicht) einen Anteil von:

  • Muskelmasse: 1-10%
  • Knochen: 30%
  • Knorpelgewebe: 60%
  • Haut: 70-80%
  • Sehnen: 80%
  • Lederhaut (äußere Schicht des Augapfels): 90%

Alles in allem ist Kollagen das am häufigsten vorkommende Protein und kommt in jedem Bindegewebe vor. Auf mikroskopischer Ebene ist Kollagen dreifach schraubenförmig. Lasst uns für ein besseres Verständnis ins Detail gehen.

Verschiedene Zelltypen im Körpergewebe lösen die Bildung von Kollagen aus. Durch die Verwendung spezifischer Aminosäuren und Peptide als Bausteine bilden diese verschiedenen Zellen eine große Kollagenhelixstruktur, die später zu langen Fibrillen aufgebaut wird. Dies trägt dazu bei, das Bindegewebe des Körpers zu unterstützen, Flexibilität und die Fähigkeit, äußeren Kräften standzuhalten. Hochelastisches Kollagen hilft auch bei der Straffung der Hautzellen und der Stärkung der Blutgefäße.

Ein umfassender Leitfaden zu den verschiedenen Kollagenarten

Wenn Sie auf dem Markt nach Kollagen-Tabletten oder -Ergänzungen suchen, haben Sie wahrscheinlich schon von den verschiedenen Kollagentypen gehört. Was sind das für Typen und welche sollten Sie nehmen?

Es gibt viele verschiedene Arten von Kollagen (mindestens 28) in unserem Körper. Unter ihnen gehören 80-90% zu Typ I, Typ II und Typ III. Alle Kollagenarten können Ihrer Haut, Ihren Haaren, Nägeln und Knochen helfen, da sie alle in erster Linie aus nützlichen Aminosäuren bestehen. Um Ihnen jedoch noch einen besseren Einblick zu geben, haben wir hier die verschiedenen Kollagentypen beschrieben.

  1. Typ I Kollagen

    Zweifellos ist dies eines der am häufigsten vorkommenden Proteine in unserem Körper und hilft, unsere Knochen, Blutgefäße, Hornhäute, Sehnen und anderes Bindegewebe zu bilden. Es unterstützt nicht nur die Reduzierung von Falten und feinen Linien, sondern verbessert auch die Feuchtigkeitsversorgung und Hautelastizität. Wenn Sie auf der Suche nach Kollagen für die Gesunderhaltung der Haut sind, ist Typ I genau das Richtige für Sie.

    Mit zunehmendem Alter sinkt der Kollagenspiegel. Deshalb müssen Sie ein Typ I- Kollagenpräparat einnehmen, um seinen Gehalt zu erhöhen. Als Baustein der Haut ist es auch für die Wundheilung geeignet. Die beste Quelle für Typ I ist marines Kollagen.

  2. Typ II Kollagen

    Typ II kommt hauptsächlich in Knorpeln vor und ist äußerst gesundheitsfördernd. Knorpel ist ein Bindegewebe, das lange Knochen an den Gelenken schützt. Außerdem ist es ein struktureller Bestandteil der Nase, des Brustkorbs, der Ohren, der Bronchien und mehr. Deshalb gilt Typ II als sehr nützlich für die Steigerung der Gelenkgesundheit und die Verbesserung bei Arthritis.

    Die beste Quelle für Kollagen Typ II ist das Protein aus organischer Knochenbrühe. Es enthält auch Glucosaminsulfat und Chondroitinsulfat, das bei der Behandlung allgemeiner Gelenkprobleme und Arthritis beliebt ist.

  3. Typ III Kollagen

    Häufig mit Typ I in Zusammenhang gebracht, gehört der Typ III zu den faserigen Kollagenen und ist ein wesentlicher Bestandteil von Organen und Haut. Es unterstützt die Muskulatur, Organe und Arterien und hilft gleichzeitig, die Funktionsfähigkeit des Herzens zu erhalten.

    Typ III ist reich an Rinderkollagenpeptiden, die aus Haut, Knochen und Muskeln von Rindern gewonnen werden.

    Swipe to the right

    Kollagentyp Typ I Typ II Typ III
    Anwendung Hilft, unsere Knochen, Blutgefäße, Hornhäute, Sehnen und anderes Bindegewebe zu bilden. Auch nützlich bei Falten und zur Unterstützung der Hautelastizität. Es ist ein struktureller Bestandteil von Nase, Brustkorb, Ohren, Bronchien und mehr. Hilft auch, die Gesundheit der Gelenke zu verbessern. Unterstützt die Muskulatur, Organe und Arterien und hilft gleichzeitig, die Funktionsfähigkeit des Herzens zu erhalten.
    Beste Quelle Marine Kollagen-ergänzungen Protein aus organischer Knochenbrühe Rinderkollagen-peptide
  4. Weitere Kollagentypen

    Typ IV ist ein netzförmiges Kollagen und hilft bei der Filterung. Es kommt hauptsächlich in der Basalmembran und in den Hautschichten vor.

    Typ V ist ein ballaststoffgebundenes Kollagen, das hauptsächlich in der extrazellulären Matrix der Skelettmuskulatur vorkommt. Es ist außerdem wichtig für die Bildung der Plazentazellen in der Schwangerschaft.

    Typ X ist ein netzwerkbildendes Kollagen und kommt hauptsächlich im Knorpel vor. Es hilft auch beim Aufbau von neuen Knochen im Gelenkknorpel.

Was Sie über Kollagenpeptide & Hydrolysate wissen sollten

Der menschliche Körper ist nicht in der Lage, Kollagen in seinem natürlichen Zustand effektiv aufzunehmen. Deshalb durchläuft es zunächst einen Hydrolyseprozess, bei dem die großen Kollagenmoleküle in kleinere Einheiten zerlegt werden, die als Kollagenpeptide bezeichnet werden. Sie sind leichter zu verwerten und enthalten hohe Konzentrationen an Aminosäuren.

Da es sich um kürzere Aminosäureketten handelt, werden sie bei der Verdauung leicht in die Blutzellen aufgenommen. Außerdem sind sie geschmacks- und geruchlos, was sie zu einem perfekten Nahrungsergänzungsmittel macht.

Was ist Kollagenhydrolysat?

Kollagenhydrolysat, hydrolysiertes Kollagen und Kollagenpeptide sind die Bezeichnungen für die gleichen Produkte. Ja, das haben Sie richtig verstanden. Wie bereits erwähnt, wird vollwertiges Kollagen durch einen Hydrolyseprozess in kleinere Ketten zerlegt, so dass Kollagenpeptide oft als hydrolysierte Peptide und auch Kollagenhydrolysat bezeichnet werden.

6 wichtige Anzeichen, die einen Kollagenmangel widerspiegeln

  • Falten
  • Cellulite
  • Verlust der Beweglichkeit
  • Muskelschmerzen
  • Durchblutungsprobleme
  • Gelenkschmerzen

Wussten Sie, dass Kollagen bei Falten helfen kann?

Representation of Collagen Fibers in Aged & Young Skin

Kollagen ist für 75% des gesamten organischen Materials in Ihrer Haut verantwortlich, zweifellos ist es ein Schlüsselelement Ihrer Haut. Es spielt eine entscheidende Rolle, nicht nur bei der Stärkung der Haut, sondern auch bei der Förderung von Feuchtigkeit und Elastizität. Mit zunehmendem Alter neigt unser Körper dazu, weniger Kollagen zu produzieren, was zu trockener Haut und Faltenbildung führt. [2] Es gibt Studien, die die Tatsache unterstützen, dass Kollagenpräparate aus Kollagenpeptiden helfen können, die Hautalterung zu verlangsamen und das Auftreten von Fältchen und Trockenheit zu reduzieren. [3]

Die wundheilenden Eigenschaften von Kollagen helfen bei der schnelleren Heilung von Aknenarben und anderen Hautunreinheiten. Darüber hinaus hilft Kollagen auch bei der Heilung der durch schädliche UV-Strahlen geschädigten Haut. Die regelmäßige Einnahme von Kollagen kann den Hautreparaturprozess fördern und gleichzeitig den Körper anregen, neues Kollagen zu bilden.

Kollagen für die Knochen- und Gelenkgesundheit

Typ-2-Kollagen kommt in der Regel im Knorpel vor (ein Gewebe, das die Gelenke schützt). Mit zunehmendem Alter nimmt die Kollagenmenge im Körper allmählich ab, was das Risiko für degenerative Gelenkerkrankungen wie Arthrose erhöht.

Es gibt viele Studien, die die Einnahme eines Kollagenpräparats unterstützen, um Gelenkschmerzen zu lindern und Arthrose zu verbessern. [4] Wissenschaftler haben nachgewiesen, dass das Zusatzkollagen im Knorpel gesammelt wird und das Gewebe zur Kollagenproduktion anregt. Darüber hinaus hilft es auch bei der Unterstützung der Gelenke, der Schmerzlinderung, der Verbesserung der Flexibilität und der Senkung von Entzündungen.

Weitere wichtige Vorteile und Anwendungen von Kollagen:

  1. Darmgesundheit

    Leiden Sie unter einem durchlässigen Darm? Die Einnahme eines Kollagenpräparats kann helfen. Es spendet heilende Aminosäuren, die beim Abbau von Proteinen helfen und den Darm beruhigen, während geschädigte Zellwände heilen.

    Aminosäuren im Kollagen helfen außerdem beim Aufbau des Gewebes, das den Magen-Darm-Trakt und den Dickdarm auskleidet, und helfen bei der Behandlung von Darmstörungen. Daher ist es nicht nur bei der Heilung eines durchlässigen Darms wirksam, sondern hat sich auch bei Colitis ulcerosa, Morbus Crohn und Sodbrennen als sehr nützlich erwiesen.

  2. Fördert den Stoffwechsel und das Energieniveau.

    Kollagen hilft bei der Umwandlung von lebenswichtigen Vitaminen und Mineralien, was wiederum hilft, den Stoffwechsel zu steigern und dem Körper fettfreie Muskelmasse zuführt. Durch den Verzehr von Kollagen mit Vitamin C wird sichergestellt, dass Ihr Körper das Kollagen in ein nutzbares Protein umwandelt, das Ihnen hilft, die Quelle Ihrer Vitalität und Energie wiederherzustellen.

    Darüber hinaus wurde festgestellt, dass Glycin eine wichtige Rolle bei der Funktion des Verdauungs- und Zentralnervensystems spielt, was für die Aufrechterhaltung eines jugendlichen und gesunden Körpers unerlässlich ist. Außerdem hilft es bei der Verbesserung der Nutzung von Antioxidantien im Körper, was die Verlangsamung der Alterungsprozesse unterstützt.

  3. Stärkt Haare, Zähne & Nägel

    Haben Sie spröde und brüchige Nägel? Leiden Sie an Problemen mit Haarausfall? Nun, der Kollagenmangel ist dafür verantwortlich. Kollagen ist ein wichtiger Baustein für Haare, Zähne und Fingernägel. Eine ausgewogene Ernährung, angereichert mit Kollagenprotein, kann helfen, die Anzeichen von Haarausfall umzukehren und die Nägel zu stärken.

    In einer Studie [1] wurde nachgewiesen, dass es einen wichtigen Zusammenhang zwischen der Regeneration der Haarfollikel und der extrazellulären Matrix gibt und Kollagen den Haarausfall und andere Hautprobleme therapeutisch bekämpfen kann.

  4. Verbesserung der Lebergesundheit

    Wussten Sie, dass Kollagen bei der Entgiftung des Körpers und der Verbesserung der Gesundheit von Herz und Leber sehr nützlich sein kann? Glycin hilft bei der Verringerung der Schäden, die Ihre Leber erleidet, indem es Fremdstoffe wie Toxine und Alkohol absorbiert. Es wird Sie auch überraschen, dass das Glycin zur Minimierung alkoholbedingter Leberschäden und anderer Formen von chronischen oder akuten Leberschäden eingesetzt werden kann.

  5. Schützt die Herz-Kreislauf-Gesundheit

    Die Aminosäure Prolin hilft bei der Minimierung der Fettansammlung, indem sie Ihren Arterienwänden hilft, Fettansammlungen im Blutkreislauf abzubauen. Sie unterstützt die Kontrolle des Blutdrucks und repariert das Gewebe in den Arterien und Gelenken.

    Darüber hinaus unterstützt Arginin die Produktion von Stickstoffmonoxid, was eine bessere Gefäßerweiterung und somit eine bessere Durchblutung ermöglicht.

Lebensmittel, die die Bildung von Kollagen in Ihrem Körper fördern

Ihr Körper kombiniert Aminosäuren und Nährstoffe aus proteinreicher Nahrung, um Kollagen zu bilden. Rindfleisch, Fisch, Huhn, Eier und Milchprodukte sind nur einige der besten proteinreichen Lebensmittel, die Sie benötigen, um sie aufzunehmen. Für diesen Umwandlungsprozess werden auch Vitamin C, Kupfer und Zink benötigt. Während Vitamin C aus Zitrusfrüchten, grünen und roten Paprika, Tomaten und Blattgemüse gewonnen werden kann, können Mineralien aus Fleisch, Vollkorn, Nüssen und Bohnen gewonnen werden.

Mit zunehmendem Alter verlangsamt Ihr Körper jedoch den Aufnahmeprozess der Nährstoffe und synthetisiert sie effizient. Um sicherzustellen, dass Ihr Körper einen gesunden Kollagenspiegel beibehält, müssen Sie mit der täglichen Einnahme von diätetischen Kollagen-Tabletten beginnen.

Nachfolgend sind die besten kollagenverstärkenden Lebensmittel aufgeführt:

Infographic of 10 Foods that Boost Collagen

Tipps zur Steigerung der Kollagenwirkung

  • Eine ausgewogene Ernährung, die reich an Proteinen, Omega-3-Fettsäuren, Vitamin A und Antioxidantien ist.
  • Wenn Sie kein Vegetarier oder Veganer sind, sollten Sie die tägliche Einnahme von Knochenbrühe in Betracht ziehen.
  • Koffein kann sich negativ auf die Wundheilung und den Alterungsprozess der Haut auswirken. Begrenzen oder reduzieren Sie daher die Koffeinzufuhr.
  • Eine Rotlichttherapie kann die Kollagenproduktion in der Haut anregen und steigern.
  • Regelmäßige körperliche Betätigung kann den Kollagenspiegel schützen und Alterungserscheinungen bekämpfen.
  • Retinol aus Vitamin A hilft, den Kollagenspiegel zu erhöhen.
  • Ginseng, der in Tee und Nahrungsergänzungsmitteln enthalten ist, hilft bei der Erhöhung des Kollagenanteils.

Nebenwirkungen von Kollagen und Überdosierung

Glücklicherweise sind keine Nebenwirkungen bekannt und es wird als Generally Recognised As Safe (GRAS) angesehen. Der häufige Grund dafür, dass Menschen Nebenwirkungen verspüren, ist, dass sie entweder bereits bestehende Allergien haben oder die empfohlene Dosis überschritten haben.

Einige der häufigsten Nebenwirkungen von Collagen-Gelatine-Nahrungsergänzungsmitteln sind Blähungen und Magenverstimmungen. Dies ist in der Regel auf die größere Proteingröße zurückzuführen. Wenn Sie allergisch gegen Rindfleisch sind, sollten Sie auf jeden Fall die Einnahme von Rinderkollagen vermeiden. Marines Kollagen wäre ein guter Ersatz.

Wenn Sie schwanger sind oder derzeit Medikamente einnehmen, konsultieren Sie bitte Ihren Arzt, um sicherzustellen, dass die Kollagenpräparate die Wirksamkeit Ihrer aktuellen Medikamente nicht beeinträchtigen.

Wichtige FAQs zum Thema Kollagen:

  1. Wenn Kollagen in meinem Körper reichlich vorhanden ist, warum muss ich es dann einnehmen?

    Mit zunehmendem Alter nimmt die Kollagenproduktion unseres Körpers ab. Leider verlangsamt sich die natürliche Kollagenproduktion ab Mitte 20 und es treten erste Anzeichen der Hautalterung auf. Aber keine Sorge. Sie können einen gesunden natürlichen Kollagenspiegel aufrechterhalten, indem Sie ein Kollagenpräparat in Ihre tägliche Ernährung aufnehmen.

  2. Warum ist marines Kollagen besser als Rinderkollagen?

    Marines Kollagen ist geschmacksneutral und voller Vorteile für die Schönheit. Es verfügt über eine bessere Absorptionsfähigkeit als andere Quellen von hydrolysiertem Kollagen. Darüber hinaus liefert marines Kollagen ein einzigartiges Gleichgewicht an Glycin, Aminosäuren, Prolin und Hydroxyprolin. Zusätzlich wird es als die am besten verwertbare Form von Kollagen anerkannt, was zu einer besseren und schnelleren Aufnahme führt.

  3. Ist es auch für den Langzeitgebrauch geeignet?

    Die einfache Antwort ist ja. Kollagen besteht aus Aminosäuren, die als Nahrung deklariert sind. Die Kollagenpräparate sind so konzipiert, dass sie Ihrem Körper lebenswichtige Nährstoffe liefern und seine Fähigkeit zur Wiederherstellung und zum Aufbau von natürlichem Kollagen unterstützen. Wenn Sie jedoch immer noch Zweifel haben, wenden Sie sich bitte an einen Arzt.

  4. Sind Kollagenpeptide Proteine?

    Ja, sie sind reines Protein. Sie enthalten keine künstlichen Aromen, Süßstoffe, Zucker, Gluten, Fett oder Kohlenhydrate. Außerdem enthalten sie keine Konservierungsmittel oder Zusatzstoffe.

  5. Gibt es Nebenwirkungen?

    Bisher wurden keine bekannten Nebenwirkungen gemeldet. Es wird jedoch empfohlen, es nicht auf nüchternen Magen zu nehmen, da es sonst zu Darmbeschwerden führen kann.

Fazit

Kollagenpräparate scheinen der neueste Gesundheits- und Schönheitstrend zu sein, auch wenn ihre Vorteile nicht wissenschaftlich fundiert sind. Wenn Sie jedoch auf der Suche nach hochwertigem Protein sind, das Sie zu Ihren Mahlzeiten hinzugeben können, dann ist die Einnahme von Kollagen-Tabletten der richtige Weg. Sie sind praktisch und leicht zu schlucken. Sie können auch zu jeder Tageszeit Kollagenpulver in eine Vielzahl von Gerichten und Getränken hinzufügen.

Kollagenpeptide bieten Ihnen eine breite Palette von Vorteilen für die Gesundheit. Sie halten nicht nur Ihre Haut jung, sondern schützen auch Ihre Knochen und Gelenke. Probieren Sie es aus, Sie werden die Entscheidung nicht bereuen.

References:

  1. National Center for Biotechnology Information, PMID: 25989472, Oct 2015
  2. National Center for Biotechnology Information, PMCID: PMC3583892, Jul 2012
  3. National Center for Biotechnology Information, PMID: 23949208, Aug 2014
  4. National Center for Biotechnology Information, PMID: 17076983, Nov 2006