Mo-Fr | 09.00 - 18.00, Sa 10.00 - 15.00

030 5683 73044 Live Chat

Mit Orlistat zum Idealgewicht

Jeder zweite Deutsche ist heutzutage übergewichtig. Kein Wunder, locken doch an jeder Ecke zahlreiche Verlockungen wie Fast-Food, Süßigkeiten oder Softdrinks. Da fällt es oftmals schwer, sich gesund und ausgewogen zu ernähren. Das neue Mittel Orlistat kann Ihnen jedoch helfen, trotz Ernährungssünden zu Ihrem Idealgewicht zu kommen.

Übergewicht - Eine Zivilisationskrankheit

Übergewicht ist ein Problem, das besonders in den letzten Jahren immer häufiger in der Öffentlichkeit thematisiert wurde. Sei es, weil die Anzahl der übergewichtigen Menschen in Deutschland und weltweit in den letzten Jahren drastisch zugenommen hat, oder, weil die gesundheitlichen Beeinträchtigungen durch eben jenes inzwischen beinahe vollkommen Untersucht und bekannt sind. Fakt ist, Übergewicht ist heutzutage ein ernstzunehmendes Thema. Während Ende der neunziger Jahre etwa ein Drittel aller Deutschen unter Übergewicht litten, waren es im Jahr 2015 bereits mehr als 50%. Doch warum ist das so? Schließlich sind keine Überlieferungen aus der Steinzeit oder dem Mittelalter bekannt, in denen von Gewichtsproblemen die Rede ist.

Laut dem Statistischen Bundesamt waren 2015 mehr als 53 Prozent aller Frauen und über 65 Prozent aller Männer in Deutschland übergewichtig. Ein Viertel der Bevölkerung ist dabei sogar adipös, also fettleibig. Der Grund dafür ist in den meisten Fällen eigentlich relativ simpel. Verzehren wir zu viel Fett, Zucker und Kalorien, weiß der Körper nicht mehr wohin mit der überschüssigen Energie und speichert diese in Form von Fettreserven. Neben den sichtbaren Fettdepots sind oft auch Herzgefäßerkrankungen, Diabetes und ein erhöhtes Schlaganfallrisiko die Folge. Das ist jedoch nichts Neues und war bereits seit Jahrhunderten so. Der Grund für den massiven Anstieg an Übergewicht in den letzten Jahren ist vielmehr unsere heutige Gesellschaft und die Zunahme von diversen ungesunden Nahrungsangeboten. Dem können nämlich auch neuentwickelte Diätpillen zum Abnehmen oder sonstige Hilfsmittel nicht mehr ausreichend entgegenwirken.

An jeder Ecke findet man Fast-Food Restaurants oder Imbisse, die mit schnellen, fettigen Gerichten locken. Neben einer Große Menge an Fett enthält Fast-Food oft viel Zucker, Geschmacksverstärker sowie andere Stoffe, die auf das Belohnungszentrum im Gehirn einwirken. Kein Wunder, dass es uns da schwer fällt zu wiederstehen.

Aber nicht nur in Bezug auf Fast-Food lauern Kalorien und Zucker überall, selbst im Supermarkt wird es immer schwerer, gesunde, unverarbeitete Lebensmittel zu finden. Fertiggerichte erscheinen oft günstiger und sparen bei der Zubereitung immerhin auch eine Menge Zeit. Das Problem jedoch ist auch hier wieder, dass diesen Gerichten viel Zucker und Fett beigesetzt wurde und Sie deshalb nicht nur mit vielen Kalorien zu Buche schlagen, sondern auch Heißhungerattacken verursachen. Die Folge: Wir essen öfter und nehmen viel mehr Kalorien auf, als wir eigentlich bräuchten. Gerade Menschen die einen stressigen Alltag oder Beruf haben, fallen aus Bequemlichkeit somit immer häufiger in die Kalorienfalle und leiden schnell unter Übergewicht oder gar Fettleibigkeit.

Aber wie wird eigentlich bestimmt, ab wann man als übergewichtig oder fettleibig gilt? Ganz einfach - darüber gibt der BMI Aufschluss.

Der Body-Maß-Index

BMI ist die Kurzform für Body-Maß-Index und beschreibt das Gewicht einer Person im Verhältnis zu Ihrem Geschlecht, Alter und der Körpergröße. Da große Menschen aufgrund des höheren Körpervolumens von Natur aus schwerer sind als kleine Menschen und man abhängig von Geschlecht und Alter einen unterschiedlichen Energiebedarf hat, ist es wichtig diese Faktoren bei der Berechnung zu berücksichtigen.

Die Berechnung des BMI ist relativ einfach: Man teilt sein Körpergewicht in Kilogramm durch das zweifache seiner Körpergröße und schon erhält man den BMI. Wie sie in den nachfolgenden Tabelle sehen können, gibt es dann abhängig von Geschlecht und Alter unterschiedliche Werte für das Idealgewicht bzw. für Übergewicht.

Alter Untergewicht Normalgewicht Übergewicht Fettleibigkeit
16 18 und weniger 19-24 25-28 29 und mehr
17 19 und weniger 20-25 26-29 30 und mehr
18 19 und weniger 20-25 26-29 30 und mehr
19-24 19 und weniger 20-25 26-29 30 und mehr
25-34 20 und weniger 21-26 27-30 31 und mehr
35-44 21 und weniger 22-27 28-31 32 und mehr
45-54 22 und weniger 23-28 29-32 33 und mehr
55-64 23 und weniger 24-29 30-33 34 und mehr
65-90 24 und weniger 25-30 31-34 35 und mehr
Alter Untergewicht Normalgewicht Übergewicht Fettleibigkeit
16 18 und weniger 19-24 25-28 29 und mehr
17 18 und weniger 19-24 25-28 29 und mehr
18 18 und weniger 19-24 25-28 29 und mehr
19-24 18 und weniger 19-24 25-28 29 und mehr
25-34 19 und weniger 20-25 26-29 30 und mehr
35-44 20 und weniger 21-26 27-30 31 und mehr
45-54 21 und weniger 22-27 28-31 32 und mehr
55-64 22 und weniger 23-28 29-32 33 und mehr
65-90 23 und weniger 24-29 30-33 34 und mehr

Wenn Sie nicht selbst rechnen möchten, können Sie Ihren BMI aber natürlich auch ganz bequem mit unserem BMI-Rechner errechnen lassen:

Berechnen Sie Ihren BMI

Orlistat - die Wunderwaffe gegen Übergewicht?

Bei all den Verlockungen und Kalorien die heutzutage an jeder Ecke lauern scheint es schier unmöglich, sein Idealgewicht über einen langen Zeitraum zu halten. Glücklicherweise haben sich aber nicht nur Fast-Food und Lebensmittelindustrie weiterentwickelt, sondern auch die Wissenschaft hat in den letzten Jahren erhebliche Fortschritte gemacht. So ist vor kurzem ein neuer Stoff auf den Markt gebracht worden, der sich Orlistat nennt und als Wunderwaffe gegen Übergewicht gilt. Wie genau das funktioniert? Das erklären wir Ihnen jetzt.

Orlistat wurde gezielt zur Bekämpfung von Übergewicht und Fettleibigkeit entwickelt und ist ein in Deutschland anerkannter Arzneistoff. Er wirkt, indem er er die Aufnahme von Fett - dem Haupt Energie/Kalorienträger in unserer Nahrung - verringert und somit die Energieaufnahme durch die Nahrung drastisch reduziert. Deshalb werden auch Ausrutscher oder Sünden leichter verziehen, da der Körper nur noch einen Bruchteil der gegessenen Kalorien aufnehmen kann. Das Mittel hemmt fettlagernde Enzyme und sorgt somit dafür, dass der Fettanteil einer Mahlzeit unverdaut einfach wieder ausgeschieden wird. Orlistat ist besonders effektiv, wenn es durch speziell entwickelte Arzeimittel wie alli™ Orlistat eingenommen wird.

Was gibt es bei der Einnahme von Orlistat zu beachten.

Auch wenn Orlistat derzeit sicherlich das beste, effektivste und sicherste Mittel gegen Übergewicht darstellt, kann auch dieser Stoff keine Wunder bewirken. So wird pro Mahlzeit etwa nur ein Drittel des gesamten Fettes gebunden und am Übergang in den menschlichen Nährstoffhaushalt gehindert. Essen Sie zum Beispiel einen Hamburger mit 500 kcal, so bestehen dessen Nährstoffe in der Regel zu 60% aus Fett. Orlistat bindet nun ein Drittel dieses Fettes, sodass der Burger nuch noch mit 400 kcal anstatt mit 500 zu Buche schlägt.

Dies erleichtert das Abnehmen zwar ungemein, jedoch ist es keine Wunderwaffe gegen Übergewicht. Isst man den ganzen Tag zu viel fettiges, ungesundes, Kalorienhaltiges Essen, dann kann auch Orlistat die aufgenommen Kalorien nicht mehr ausgleichen und man nimmt dennoch mehr Energie auf als der Körper eigentlich bräuchte. Zudem kann es durch die Einnahme von Orlistat anfangs zu Durchfall kommen, da das aufgenommene Fett einfach wieder ausgeschieden wird.

In Kombination mit ausgewogener Ernährung ist Orlistat jedoch ein wirksames Hilfsmittel, das Ihnenzuverlässig dabei helfen kann, Ihr Idealgewicht zu erreichen und dabei auch kleine Sünden oder Ausrutscher bei der Diät verzeiht.