Mo-Fr | 09.00 - 18.00, Sa 10.00 - 15.00

030 5683 73044 Live Chat

Natürliche Techniken zur Durchblutungsverbesserung

Durchblutungsstörungen sind ein ernst zu nehmendes Problem. Nicht nur können sie angeschwollene Füße und Schmerzen verursachen, sondern sie sind auch oftmals Vorboten von schwerwiegenden und gefährlichen Erkrankungen wie Herzinfarkten, Schlaganfällen, Diabetes oder Arteriosklerose. Was also tun, um dieses Szenario zu vermeiden? Mit unseren einfachen und natürlichen Techniken können Sie Durchblutungsstörungen vorbeugen und Ihre Durchblutung verbessern.

sport

Sport und Bewegung

Einer der wichtigsten Aspekte um Durchblutungsstörungen effektiv zu vermeiden und zu beseitigen ist ausreichend Bewegung. Schwimmen, Spazierengehen, Tanzen und Yoga sind dabei nicht nur äußerst effektiv, sondern helfen zusätzlich dabei, vital und schlank zu bleiben. Auch wenn Sie aufgrund Ihres Berufes oder sonstiger Alltagsverpflichtungen nicht dazu in der Lage sind, regelmäßig Sport zu treiben, sollten Sie Ihrem Körper dennoch ausreichend Bewegung gönnen. Gehen Sie zum Beispiel morgens und abends mit dem Hund raus oder lassen Sie auf dem täglichen Weg zur Arbeit einfach mal das Auto stehen und nehmen stattdessen das Fahrrad. Denn: Sport, Bewegung und eine gute Durchblutung gehören quasi zusammen wie Tim und Struppi, Hemd und Kragen oder wie Maus und Käse. Tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes und gönnen Sie ihm die körperliche Betätigung, die er braucht.

Hausmittel

Sport und Bewegung sind also sehr wichtig um Durchblutungsstörungen zu vermeiden. Nur leider haben wir nicht immer die Zeit und Möglichkeit uns ausreichend zu bewegen und regelmäßig Sport zu treiben. Sei es aufgrund des Berufes, Krankheit, fehlender Motivation oder unserer physischen Gebrechen im fortgeschrittenen Alter, nicht jeder von uns kann sich so viel bewegen wie er vielleicht gerne möchte. Zum Glück gibt es einige bekannte, natürliche Hausmittel, die effektiv dabei helfen können, die Durchblutung zu verbessern. Eines der bekanntesten ist dabei wohl Knoblauch. Dieser fördert nicht nur die Durchblutung, sondern er hält auch unsere Gefäße jung, elastisch und gesund. Ein bis zwei Zehen am Tag sind vollkommen ausreichend und können wahre Wunder wirken. Aber auch Waldmeistertee oder eine Mischung aus Ringelblumen, Gänseblümchen und Stiefmütterchen-Kraut sind sehr wirksame Mittel. Mischen Sie einfach die drei Zutaten zu gleichen Teilen und kochen Sie einen Teelöffel mit einer Tasse Wasser auf. Nach fünf Minuten Ziehzeit ist Ihr persönliches Durchblutungsfördermittel fertig.

Lebensgewohnheiten

Auch unsere alltäglichen Lebensgewohnheiten können die Durchblutung beeinflussen. So sollten Sie bei Durchblutungsstörungen sofort mit dem Rauchen aufhören. Das Nikotin verengt nämlich die Gefäße und behindert so den Blutfluss. Selbigen Effekt hat übrigens auch das Koffein in Bohnenkaffee – bei Problemen mit der Durchblutung sollten Sie also lieber auf das morgendliche Heißgetränk verzichten oder auf Kakao umsteigen. Um Ihre Gesundheit zu verbessern, die Gefäße zu weiten und die Durchblutung zu verbessern sollten Sie sich am besten generell angewöhnen, ballaststoffreich und fettarm zu essen. Damit können Sie dann nicht nur Gefäßverengungen vorbeugen, sondern auch ihren Stoffwechsel ankurbeln. Zusätzlich hilft Ihnen ein allmorgendliches Wechselbad in der Dusche dabei, das Herz-Kreislaufsystem zu stärken, die Gefäße zu erweitern und den Blutfluss zu verbessern. Starten Sie mit kühlem Wasser, bevor sie erst zu lauwarmen und schlussendlich zu heißem Wasser übergehen.

Andere Hilfsmittel

Steine

Eine weitere gute Möglichkeit zur Verbesserung der Durchblutung sind Massagen, da sie die Venen erweitern und dabei helfen, arterielle Probleme zu beheben. Nun hat leider nicht jeder von uns seinen persönlichen Masseur zu Hause und der Besuch einer Massagepraxis kann auf Dauer ein ziemlich kostspieliges Vergnügen werden. Auch der Ehepartner wird nicht immer die Muße haben, Sie regelmäßig zu massieren und oft können fehlerhaft angewandte Massagen auch mehr schaden als nützen. Wir empfehlen Ihnen daher die Anschaffung eines technischen Hilfsmittels. Geräte wie der Circulation Maxx können Ihnen auf angenehme und schnelle Weise dabei helfen, Ihre Durchblutung zu verbessern. Dabei bieten diese Geräte sogar einen Mehrwert gegenüber normalen Massagen – sie senden nämlich zusätzlich elektromagnetische Impulse an die Nervenstränge, welche die Durchblutung zusätzlich stimulieren können.