• Unsere Niedrigstpreisgarantie

    Wir unterbieten jeden Preis

  • Gratis Lieferung (D, AT) ab 60€ Bestellwert

    Schnelle und zuverlässige Lieferung

  • Kundendatenschutz

    Ihre Daten sind bei uns sicher

Was sind Fett und Kohlenhydrate - warum sind sie so wichtig für unsere Ernährung?

Fett und Kohlenhydrate werden bei einer Diät meist einfach aus dem Speiseplan verbannt. Dabei sind sie extrem wichtig, um Körperfunktionen aufrecht zu erhalten und die Gesundheit beizubehalten. Lesen Sie hier, warum Sie diese Nährstoffe doch in Ihr Leben einbringen sollten und was bei der Aufnahme beachtet werden muss.

Fette und Kohlenhydrate gehören zu den Hauptbestandteilen unserer Nahrung. Sie versorgen den Körper mit Energie und erhalten lebenswichtige Körperfunktionen aufrecht. Fett enthält dabei den höchsten Energiewert mit 9,3 Kilokalorien, Kohlenhydrate weisen immerhin 4,1 Kilokalorien pro Gramm Fett auf.

Bei einer ausgewogenen Ernährung sollten Sie immer auch auf einen ausgeglichenen Fett- und Kohlenhydrathaushalt achten. Daher sollten etwa 50 Prozent der Tageskalorienmenge aus Kohlenhydraten bestehen und 30 Prozent aus Fett. Der Rest sollte durch Eiweiß aufgenommen werden. Bei zu viel Zufuhr können aber zum Beispiel Kohlenhydratblocker helfen dass Sie trotz Fett- und Kohlenhydratzufuhr abnehmen können.

Was sind Fette und warum sind sie wichtig?

Fett wird meist als Dickmacher angesehen. Weit gefehlt! Denn unser Körper benötigt es, um das Hungergefühl zu stoppen und Vitamine aufzunehmen. Wichtig ist nur, dass Sie die richtigen Fette zu sich nehmen.

Gesunde Fette

Es lassen sich gesättigte und ungesättigte Fettsäuren unterscheiden. Gesättigte Fettsäuren sind für den Körper leicht speicherbar, rufen aber auch zahlreiche Krankheiten und Übergewicht hervor. Meiden Sie daher Butter, Sahne, Mayonnaise, Palm- und Kokosfett sowie fettige Wurst oder Käse. Ungesättigte Fettsäuren werden als Baustoffe der Zellen und Nerven genutzt und dienen als Ausgangsstoff für die Bildung von Hormonen. Sie sind extrem wichtig für unseren Körper und sollten daher den größten Anteil der Fettaufnahme ausmachen. Ungesättigte Fettsäuren stecken beispielsweise in Avocados, Pflanzenöl, Hülsenfrüchten, Getreide und Seefischen wie Lachs, Hering und Makrele.

Fette sind wichtige Energielieferanten außerdem sind sie Träger von fettlöslichen Vitaminen und versorgen so den Körper mit essentiellen Nährstoffen. Ein weiterer Grund warum Fette wichtig sind ist der Schutzfaktor, denn Fette schützen uns vor Kälte und unsere Organe vor Verletzung. Fette sind also wichtig für unseren Körper und dessen Gesundheit.

Was sind Kohlenhydrate und warum sind sie wichtig?

Sie sind die Hauptenergielieferanten für den menschlichen Körper und unterscheiden sich in die einfachen, zweifachen und komplexen Kohlehydrate.

Kohlenhydrate

Einfache Kohlenhydrate bestehen aus einem Zuckerbaustein. Das kann beispielsweise Glukose sein, wie sie im Honig vorkommt, oder Fruktose aus dem Obst.

Zweifache Kohlenhydrate bestehen, wie der Name schon sagt, aus zwei Zuckerbausteinen. Dieser Zweifachzucker wird auch als Saccharose bezeichnet und befindet sich in Milch als Laktose oder im Würfel-, Puder- und Kristallzucker. Komplexe Kohlenhydrate setzen sich aus mehreren Zuckerbausteinen zusammen, die der Körper zunächst spalten muss. Daher dauert die Verdauung dieser Kohlenhydrate etwas länger, der Vorteil ist allerdings, dass sie den Blutzucker langsam ansteigen und wieder abfallen lassen. Dadurch entstehen keine Heißhungerattacken und wir fühlen uns gesättigter. Komplexe Kohlenhydrate stecken beispielsweise in Vollkornprodukten, Nudeln, Reis, Kartoffeln, Hülsenfrüchten, Obst und Gemüse. Unsere Kohlenhydrataufnahme sollte in erster Linie aus komplexen Kohlenhydraten bestehen, da diese kontinuierlicher ins Blut aufgenommen werden. Damit haben wir eine gleichbleibende Energiezufuhr über einen längeren Zeitraum.

Fett und Kohlehydrate sind essentiell wichtig für unseren Körper und dessen Gesundheit. Wichtig ist nur, dass Sie die verschiedenen Arten voneinander unterscheiden können und die richtige Menge zu sich nehmen. Ansonsten droht Übergewicht

Vermeiden Sie zusätzlich Kohlenhydrate und somit Kalorien

Über unsere Nahrung nehmen wir viele Kohlehydrate in Form von Pasta, Kartoffeln oder Brot zu uns. Zu viele Kohlenhydrate können dazu führen, dass wir zunehmen beziehungsweise dass es uns schwer fällt abzunehmen. Im Übermaß verzehrt, können diese also zu einer Gewichtszunahme führen, da sie voller Kalorien stecken.

Besteck mit Maßband

Wer abnehmen möchte, sollte vor allem Zucker sowie zu viel Fett und Kohlenhydrate meiden. Zucker und Fett lassen sich beim Verzehr oft herausschmecken. Das Vermeiden dieser Lebensmittel fällt also nicht sonderlich schwer. Kohlenhydrate hingegen lassen sich nur schwer ausfindig machen. Sie lassen sich vor allem in Getreideprodukten wiederfinden wie beispielsweise in Nudeln, Kartoffeln oder Brot. Aber auch das eigentlich so gesunde Gemüse kann Kohlehydrate enthalten. Dieser versteckte Nährstoff kann von vielen Menschen nur schwer ausfindig gemacht werden. Die Folge ist eine Gewichtszunahme, ohne dass man überhaupt weiß warum. Aber dennoch kann man trotz Kohlenhydrate abnehmen und zwar anhand von Kohlenhydratblockern, sie helfen trotzdem abzunehmen.