Mo-Fr | 09.00 - 18.00, Sa 10.00 - 15.00

030 5683 73044 Live Chat

Wie helfen Ballaststoffe beim Abnehmen?

Abnehmen ist oft nicht einfach. Viele Menschen machen eine Diät und scheitern am Ende doch, weil sie verständlicherweise auf Dauer einfach nicht ständig hungern und verzichten möchten. Dafür gibt es jedoch eine simple Lösung: Ballaststoffe. Die Fasern haben kaum Kalorien, sättigen lange und erleichtern somit jede Diät erheblich.

Was sind Ballaststoffe?

Prinzipiell gibt es drei Makronährstoffe: Fette, Kohlenhydrate und Proteine. Jedes Lebensmittel besteht aus einem oder einer Kombination dieser drei Nährstoffe. Unter diese Nährstoffe fallen dann auch weitere Stoffe wie Mineralien, Vitamine und eben auch Ballaststoffe. Letztere gehören zu den Kohlenhydraten und sind so genannte Polysaccharide (Mehrfachzucker). Sie bestehen aus langen Zuckermolekülketten und sind weitestgehend unverdaulich für den menschlichen Körper. Während Kohlenhydrate immer aus Zuckermolekülen, so genannten Sacchariden bestehen, können die unterschiedlich lange Ketten bilden. Während Frucht-, Milch- oder Malzzucker immer nur sehr kurze Ketten bilden, sind diese bei Ballaststoffen immer sehr lang und komplex.

Es gibt zwei Gründe, warum Ballaststoffe für den Körper unverdaulich sein können. Zum Einen kann es sein, dass ein Enzym fehlt, um diese in Ihre Molekülteile zu spalten und somit verdaubar zu machen. Zum Anderen ist es möglich, dass für bestimmte Ballaststoffe ein so genanntes Transportprotein fehlt, sodass diese nicht weiter aus dem Darm in die Zellen transportiertw erden können

.

Ballaststoffe beim Abnehmen

Aufgrund Ihrer einzigartigen Eigenschaften, helfen Ballaststoffe extrem gut beim Abnehmen. Da der Körper sie teilweise gar nicht verdauen kann, werden durch auch keine Kalorien aufgenommen - die Ballaststoffe werden unverdaut einfach wieder ausgeschieden. Zudem befinden diese sich extrem lange im Verdauungstrakt und sättigen somit auch für einen langen Zeitraum. Selbst die verdaulichen Ballaststoffe bestehen immer aus komplexen, langen Molekülketten. Die Ketten in ihre Einzelheiten zu spalten benötigt also wesentlich mehr Zeit, also bei kurzen, einfachen Molekülketten. Somit befinden sich die Ballaststoffe lange im Magen und sorgen dafür, dass wir uns satt fühlen.

Ballaststoffreiche Pflanzenfasern aus Kleie oder Flohsamenschalen haben außerdem den Vorteil, dass Sie eine große Menge Wasser aufsaugen und binden können. In diesem Zusammenhang ist besonders Glucomannan Konjak hervorzuheben. Es gibt keinen Stoff, der mehr Wasser binden kann. Dies führt wiederrum dazu, dass sich die Fasern im Magen stark vergrößern, wodurch das Sättigungsgefühl noch zusätzlich steigt.

Ein weiterer großer Vorteil von Ballaststoffe beim Abnehmen ist, dass Sie Heißhungerattacken wirksam vermeiden können. Da die Molekülketten sehr komplex sowie lang sind und sie deshalb nur langsam im Verdauungsprozess gespalten werden können, gehen die einzelnen Moleküle immer nur nach und nach in das Blut und die Zellen über. Dies hat zur Folge, dass der Blutzuckerspiegel nach dem Essen nur langsam ansteigt und der Körper nur wenig Insulin ausschüttet, welches die Moleküle dann wiederrum in die Zellen einlagert. Dementsprechend sinkt der Blutzuckerspiegel auch nur langsam wieder ab und Heißhungerattacken werden wirksam vermieden.

Weitere gesundheitliche Vorteile von Ballaststoffen

Ballaststoffe können aber nicht nur beim Abnehmen helfen, sondern haben auch sonst noch viele Vorteile für die menschliche Gesundheit. Man sagt Ihnen zum Beispiel nach, dass Sie den Cholesterinspiegel effektiv senken und auf einem ausgewogenen Level halten können. Dadurch sinkt auch das Risiko, an Herzgefäßkrankheiten wie Herzinfarkten oder Schlaganfällen zu erkranken.

Zudem können Ballaststoffe Darmerkrankungen verhindern, die Verdauung verbessern und Krebs, insbesondere Darmkrebs, vorbeugen. Wer viele Ballaststoffe zu sich nimmt, muss seine Nahrung außerdem automatisch mehr kauen. Dadurch wird das Zahnfleisch massiert, die Zahnoberfläche gereinigt und die Speichelproduktion erhöht. Dies führt dazu, dass Karies bekämpft sowie vorgebeugt wird und die Zähne allgemein gesünder und kräftiger werden.

Ballaststoffreiche Lebensmittel

Ballaststoffe werden oft unterschätzt, sind sie doch unglaublich gesund und hilfreich beim Abnehmen. Deswegen sollte jeder darauf achten, möglichst viele Ballaststoffe in seine tägliche Ernährung zu integrieren. Abgesehen vom sehr ballaststoffreichen Glucomannan gibt es auch noch weitere pflanzliche Nahrungsmittel, die viele Ballaststoffe enthalten. Die folgenden Lebensmittel sind dabei besonders reich an Ballaststoffen und sollen auf keinem Speiseplan fehlen.