• Unsere Niedrigstpreisgarantie

    Wir unterbieten jeden Preis

  • Gratis Lieferung (D, AT) ab 60€ Bestellwert

    Schnelle und zuverlässige Lieferung

  • Kundendatenschutz

    Ihre Daten sind bei uns sicher

5 Wege um sich vom Workout zu regenerieren

Sport und Fitness sind eine gute Möglichkeit, um sich wieder besser und glücklicher zu fühlen. Allerdings ist nicht alles so einfach wie es die YouTuber aussehen lassen. Sport und Bewegung können oft dazu führen, dass Sie sich kaputt fühlen und alles schmerzt. Zum Glück gibt es einige Dinge die Sie tun können, damit die Folgen eines intensiven Trainings abgemildert werden können und Sie sich schneller wieder regenerieren. Hier haben wir für Sie einige Möglichkeiten, die Sie dabei unterstützen sollen sich von einem Training besser und schneller zu erholen.
Nummer 1: Dehnen
Nummer 1: Dehnen - Ihr Sportlehrer in der Schule hat wahrscheinlich schon darauf bestanden, dass nach jeder Stunde gedehnt wird und Sie haben es bestimmt nicht verstanden wofür das gut sein soll. Das Dehnen der Muskeln soll dabei helfen, die Spannung in ihnen zu lindern. Dies reduziert nicht nur das Risiko von Verletzungen wie Verstauchungen nach dem Training, sondern dehnt auch die Muskeln was die Muskelbildung begünstigen kann.
Nummer 2. Energie tanken
Nummer 2. Energie tanken - Was während dem Besuch im Fitnessstudio und einem intensiven Training noch schwindet ist die Energie. Die Zeit nach dem Training sollte also dazu verwendet werden, um die Kohlenhydrate zu ersetzen, die beim Sport verloren gegangen sind. Das gibt dem Körper wieder Kraftstoff und Energie, um richtig zu funktionieren. So sind Sie bald wieder bereit für das nächste Training ... aber hoffentlich nicht zu bald.
Nummer 3. Protein
Nummer 3. Protein - Während des Trainings reißen Muskelfasern und der Genesungsprozess ist dazu da, dass sich diese wieder reparieren und erholen. Protein ist der “Baustoff” den der Körper dazu verwendet. Das bedeutet, dass Protein ein essentieller Makronährstoff ist, der dabei unterstützt, dass sich die Muskeln wieder erholen. Sei das in Form von Nahrungsergänzung oder als Lebensmittel wie Fleisch und Milchprodukte oder auch Hülsenfrüchte.
Nummer 4. Wieder Trainieren!
Nummer 4. Wieder Trainieren! - Natürlich sollen Sie sich nicht jeden Morgen zum Training zwingen und so viel trainieren, dass Sie kaum noch die motorischen Fähigkeiten aufbringen können, die notwendig sind, um ein Hemd oder eine Bluse zuzuknöpfen. Das Training sollte aber regelmäßig stattfinden. Nach längerem Training werden Sie feststellen, dass Ihre Muskeln nicht mehr so stark schmerzen. Sie können sich nun nach und nach steigern.
Nummer 5. Viel Schlaf und Erholung
Nummer 5. Viel Schlaf und Erholung - Am wichtigsten ist, dass Sie sich nach dem Training etwas ausruhen können. Der große Dichter Thomas Decker hat einmal geschrieben, dass Schlaf die goldene Kette ist, die Gesundheit und Körper miteinander verbindet. Während Sie schlafen, führt der Körper die Funktionen aus, die am meisten dazu beitragen, dass sich der Körper wieder regeneriert und eine Genesung stattfinden kann. Dies hilft Ihnen die Schmerzen eines harten Trainings im Fitnessstudio zu lindern.