Mo-Fr | 09.00 - 18.00, Sa 10.00 - 15.00

030 5683 73044 Live Chat

Unterschied zwischen Appetitmachern und Appetitzügler

Appetitmacher warten überall auf uns. Egal ob im Supermarkt oder im Restaurant. Schön verpackt und zugeklebt schreien diese förmlich „Nimm mich“ oder „Iss noch mehr“. Die meisten können dann auch nicht wiederstehen und geben nach. Appetithemmer sollen genau das Gegenteil bewirken. Wie der Name schon sagt, sollen Sie den Appetit hemmen und die Kalorienzufuhr reduzieren.

Essgewohnheiten und ihre kleinen Macken

Man hat schon vor langer Zeit herausgefunden, dass die Umgebung das Essverhalten maßgeblich ändern kann. Ebenso ist ausschlaggebend, wer mit uns am Tisch sitzt. Je nach Stimmung essen wir mal mehr, mal weniger. Sitzen wir jedoch alleine, dann ändert sich unser Essverhalten um bis zu 40 %. Auch körpereigene Cannabinoide spielen eine große Rolle bei der Nahrungsaufnahme. Im Körper findet immer wieder ein Zusammenspiel zwischen dem Hormonen Leptin und Cannaboide statt. Während Cannaboide den Hunger bestimmt, hemmt Leptin den Appetit. Es wurde einst ein Versuch mit Mäusen gestartet. Man hatte den genmanipulierten Mäusen die Rezeptoren für die Cannaboide ausgeschaltet. Somit hatten diese keinen gesunden Appetit mehr und aßen 40 % weniger. Den selben Effekt hatte auch ein Medikament, welches den Wirkstoff blockierte. Diese Cannaboide sind zwar teilweise mit dem Wirkstoff der Cannabis-Pflanze verwandt, jedoch haben diese keinen berauschenden Effekt.

Was sind Appetithemmer?

Im Gegensatz dazu: Appetithemmer. Diese unterdrücken den Appetit oder geben uns das Gefühl, schon satt zu sein. Dabei muss man unterscheiden zwischen natürlichen und künstlichen Appetithemmern.

Dinner

Natürliche Appetitzügler können Sie in vielen Lebensmitteln finden, wie zum Beispiel in Chilis oder Cayenne Pfeffer. Capsaicin, der Stoff, der für die Schärfe dieser Lebensmitteln verantwortlich ist, regt den Stoffwechsel an und senkt den Appetit auf mehr. Auch Galegin, der Hauptwirkstoff der Geißraute, verhindert den Fettaufbau im Körper und kann zudem den Cholesterin-Spiegel senken. Man findet diese Pflanze vorwiegend in Südeuropa. Abnehmwillige freuen sich über diesen Effekt und dank des Wirkstoffes Galegin, ein pflanzliches Insulin, kann der Blutzucker gesenkt werden.

Es gibt neben den natürlichen Appetithemmern auch künstliche. Diese nennt man in der Fachsprache dann auch Anorektika oder Diätpillen. Eines der bekanntesten Produkte Anorektika wird hergestellt aus der südafrikanischen Hoodia Gordonii Pflanze. Dieses, von den Einheimischen als Heilpflanze genutzte Gewächs, wird wegen ihres Hunger mindernden bis stillenden Wirkung seit Urzeiten geschätzt und auch genutzt. Es täuscht dem Gehirn einen hohen Blutzuckerspiegel vor, sodass der Mensch die Kalorienaufnahme verringert.

Immer Bedacht beim Abnehmen

Aber Vorsicht sei geboten! Wer schnell abnimmt muss auch damit rechnen, dass sich schon seit Jahren eingelagerte Giftstoffe freisetzten. Wie das entsteht? Ganz einfach: Die meisten im Körper befindliche Giftstoffe sind fettlöslich. Sind diese erst einmal im Körper angelangt, dann können Giftstoffe auch Jahrzehnte lang im Körper bleiben. Deshalb ist es sehr wichtig bei der Gewichtsreduktion genug Wasser zu trinken, am besten zwei bis drei Liter am Tag.

superfood

Übergewicht betrifft viele Menschen

In vielen europäischen Ländern nimmt die Zahl der übergewichtigen Menschen drastisch zu. Es sind auch viele unterschiedliche Appetitmacher in diverse Speisen wie zum Beispiel in Fast Food. Künstlich verarbeitete Lebensmittel, fettige Burger und zuckrige Softdrinks werden heutzutage gleichgestellt mit Genussgiften wie Tabak und Alkohol. Ob süß, salzig oder sauer, in fast allen Knabbereien stecken Zusatzstoffe, die Hunger auf noch mehr machen sollen. Sobald der intensive Geschmack dieser Produkte verschwindet, haben wir sofort Lust auf mehr.

Was wir anbieten

Was wir empfehlen können um Ihnen das Abnehmen zu erleichtern, sind Hoodia-Pflaster. Es handelt sich dabei um ein rein natürliches Produkt, welches Hoodia Gordonii, Guarana und Garcinia Cambogia enthält. All diese Wirkstoffe gemeinsam werden 24 Stunden lang an den Körper abgegeben. Es ist sogar effektiver als es in Tablettenform einzunehmen, da es nicht zuerst verdaut werden muss. Bei weiteren Fragen können Sie sich an unseren Kundenservice wenden, welcher Ihnen von Montag bis Freitag, immer von 9:00 Uhr bis 19:00 Uhr zur Verfügung steht.